HiKam A7

  
HerstellerHiKam
AnwendungsgebietAußenbereich
Auflösung1280 x 720
Nachtsichtfunktion
Bewegungserkennung
Geräuscherkennung
Lautsprecher / Mikrofon
Email-Alarm
Fernzugriff per App

Preiswerte Outdoor-Kamera

HiKam kann auch Außenkamera. Mit der A7 päsentiert die Marke eine wetterfeste (Schutzklasse IP66) Kamera für den Außenbereich. Die in weiß gehaltene Überwachungskamera wirkt sehr robust. Komplett aus Metall gefertigt, kann sie den Witterungsbedingungen trotzen.

Montage & Grundeigenschaften

Die Montage der Kamera scheint einfach zu sein. Tester berichten davon, dass zunächst eine Unterlegscheibe am gewünschetn Ort anzubringen. Nach den individuellen Wünschen des Kunden, kann die Kamera flexibel ausgerichtet werden. Ist die perfekte Position gefunden, wird die Kamera mit drei Schrauben befestigt. Dabei soll soviel Stabilität gewährleistet sein, dass dass die Kamera auch bei stärkerem Wind ihre feste Position hält.

Der Verbindungsaufbau ist sowol über Netzwerkkabel (LAN) als auch über WLAN möglich. Mit Strom versorgt wird die Überwachungskamera mittels Netzteil.

Funktionen

Damit eine gewisse Übersicht gegeben ist, ist die A7 mit einer Optik ausgestattet, welche einen Erfassungswinkel von 75° besitzt. Die Auflösung der Kamera beträgt 1280 x 720 Pixel und stellt die Aufnahmen somit HD-Qualität dar. Die in Testberichten beigefügten Bilder und Videos zeigen eine hervorragende Bildqualität. Ebenso sind viele Kunden von der Auflösung begeistert.

Wie bei den Innenkameras von HiKam sind auch die Außenkameras mit einem Bewegungssensor ausgerüstet. Tests mit diesem Modell haben ergeben, dass der Alarm bei vielerlei Bewegungen auslöst. Da in dieser Überwachungskamera kein PIR-Sensor eingebaut ist, der auf ausstrahlende Wärme reagiert, soll es des öfteren zu Fehlalarmen kommen. Als Beispiel werden hier sich bewegende Büsche und Sträucher genannt. Jedoch ist es möglich, die Kamera mit einem PIR-Sensor aufzurüsten. Dieser erhalten Sie hier.

Hikam Überwachungskamera wasserfest

Die Einstellungen können in der Kamera so gewählt werden, dass sobald die Kamera eine Bewegung wahrnimmt, Sie benachrichtigt werden. Bei Aktivierung dieser funktion erhalten Sie dann eine Nachricht auf Ihr Handy bzw. eine Email. Auf Wunsch werden diesen Benachrichtigungen Screenshots der Aufnahmen beigefügt werden, damit Sie sich ein Bild von der Situation vor Ort machen können. Eine Speicherung der Aufnahmen auf der integrierten 16 GB SD-Karte ist ebenfalls möglich.

Damit auch Nachtaufnahmen möglich sind, wurden in der Kamera Lichtsensoren und Infrarot-Scheinwerfer verbaut. Laut Hersteller HiKam sind somit auch bei Dunkelheit Aufnahmen mit glasklaren Graustufen möglich.

HiKam Überwachungskamera von vorne

Damit Sie Vorkommnisse nicht nur visuell sondern auch akustisch wahrnehmen können, hat die A7 ein Mikrofon verbaut. So können Sie verdächtige Geräusche oder Stimmen rechtzeitig registrieren. Um die Qualität der Geräuschübertragung zu verbessern, ist zudem eine Hintergrund-Rausch-Unterdrückung integriert worden.

Installation und App

Für die Installation können Sie Ihr Smartphone verwenden. Sie laden sich die App herunter und geben ihr WLAN-Passwort ein. Den Rest regeln Kamera und Smartphone automatisch. Dank P2P (Perr-to-Peer) müssen Sie keine aufwendigen Einstellungen an Ihrem Router vornehmen. Ist die Kamera mit Ihrem WLAN verbunden, können Sie vom Computer aber auch mit dem Handy von unterwegs auf die Kamera zugreifen, Einstellungen vornehmen oder einfach nur mal nachschauen, ob alles in Ordnung ist. Möchten Sie Einstellungen über den Computer vornehmen, finden Sie die passende Software auf der offiziellen Support-Seite von HiKam.

Positives
+ gute Verarbeitung

+ einfache Einrichtung

+ gute Bildqualität

+ wetterbeständig (IP 66)

+ fairer Preis

+ guter Support

Negatives
kein PIR-Sensor
Vorschaubild HiKam von der Seite

Fazit

Die HiKam A7 ist eine WLAN-fähige Überwachungskamera mit HD-Qualität. Die einfache Montage und Installation sprechen für die Kamera. Die Recherche hat ergeben, dass die Kamera bei der Bewegungserkennung leichte Schwächen hat, da kein PIR-Sensor verbaut ist. Dieser ist jedoch einfach nachzurüsten. Mit einem Preis unter 100 Euro ist die A7 eine gute Option für den Außenbereich.