Was bedeutet Power over Ethernet (PoE)?

Bei einigen Kameramodellen findet man in der Auflistung der Eigenschaften die Abkürzung PoE. PoE steht für Power over Ethernet. Aber was steckt genau hinter diesem Begriff? Im folgenden Artikel werden wir Ihnen diesen Begriff erklären.

Power over Ethernet beschreibt einen Vorgang, bei dem netzwerkfähige Geräte über das Netzwerkkabel (Ethernet-Kabel) mit Strom versorgt werden. Wie wir wissen, handelt es sich bei den meisten Überwachungskameras um IP- oder WLAN-Kameras, also um netzwerkfähige Geräte. Kaufen Sie sich also ein PoE-fähiges Modell haben Sie die Möglichkeit, die Kamera über ein Kabel mit Strom zu speisen als auch mit dem Netzwerk, sprich Internet zu verbinden. Bei der Montage der Kamera sind Sie nicht auf eine Steckdose angewiesen. Zudem sparen Sie sich das Verlegen von einem weiteren Kabel. Dies könnte beispielsweise zum Vorteil werden, wenn Sie das Gerät in einem Bereich anbringen wollen, wo mehrere Kabel störend wirken.

Wollen Sie die WLAN-Funktion einer Überwachungskamera nutzen, so müssen die Kamera wiederum über ein Stromkabel mit Energie versorgen, sofern diese nicht nicht auch mit einem Akku zu betreiben ist.